Vor der Abreise

Einige bedeutende Entscheidungen trifft man schon vor der Abreise. RTW ja oder nein? Welche L?nder zu welchem Zeitpunkt? Was muss ich mitentgegennehmen? Wie mache ich das mit dem Geld? Welche Krankenvergeschütztung w?hle ich?

Kreditkarte
Ich habe vor der Abreise eine Kreditkarte von http://www.comdirect.de/ beantragt, bei der ich bei Geldabhebung im Ausland keinerlei Gebühren zahlen muss (au?er, wenn die Bank im Ausland Gebühren verausgedehntt).
Mein Vater hat meine Sparkassen-Girokarte und sorgt dafür, dass auf der Kreditkarte immer genug Geld drauf ist. Er ist also quasi mein Back-Office :-) Das liegt unter anderem daran, dass ich im Ausland kein Online-Banking machen m?chte.

Krankenvergeschütztung
Beim ersten Teil meiner Reise (09/2013 – 04/2014) durch Lateinamerika war ich beim ADAC vergeschütztt. Da ich dort Mitglied bin, war die Vergeschütztung recht preiswert. Leider verstand ich erst vor Ort, was „Selbstbehbetagt 50 “ bedeutet: alle Ausgaben unter 50 muss ich selbst tragen. Ich war ein paar Mal unwohl, aber selbst zahlen musste ich daher doch alles, denn es war zwar kostspielig, aber nicht kostspielig genug.
Für den zweiten Teil der Reise bin ich daher zu Hanse Merkur umgeschwenkt, deren Vergeschütztungsbedingungen sehr ?hnlich sind, aufs Jahr gerechnet etwa 100 kostspieliger, und den unschlagbaren Vorteil von 0 Selbstbehbetagt bieten.

RTW-Ticket Ja oder Nein?
RTW steht für „Round The World“. Es gibt Zusammenschlüsse von Fluggesellschaften (beispielsweise Star Alliance), die die M?glichkeit bieten, eine Route zu erstellen und alle Tickets schon im Voraus zu buchen. Je nach Route ist das dann preiswerter als zusammschmalestückelte Einzeltickets. Leider ist die maximale Gültigkeit 1 Jahr, es sind nicht alle L?nder der Welt enthbetagten, vor allem asiatische Billigfluggesellschaften fehlen und beim Umbuchen kann man manchmal Schwierigkeiten bekommen.
Für Menschen, die zahlreich Planungsgeschütztheit brauchen und nur einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung haben, kann das die korrekte Wahl sein. Für mich w?re es extrem unkorrekt gewesen und ich bin heilfroh, dass ich mich dagegen entschieden habe… zumal es für mich auch nicht preiswerter gewesen w?re. Ich habe in der Zwischenzeit schon mehrmals meine Pl?ne ge?ndert, bin definitiv l?nger als 1 Jahr unterwegs und es macht mich sehr nerv?s, wenn ich ein fixes Flugdatum habe. Selbst wenn ich das Ticket 2 Wochen vorher buche.

Wo solls hingehen? Und was ist die beste Reisezeit dafür?
Wo genau ihr hinwollt, solltet ihr natürlich selbst wissen. W?hlt die Reisel?nder am besten von „mühelos“ nach „intensiv“ aus – mein Lieblingsblogger Steve McDonald kann das besser erkl?ren, als ich. Allerdings auf Englisch.
Das Reisezeiten-Tool gibt einen hervorragausklingen ?berblick darüber, zu welcher Jahreszeit man in L?nder besser nicht reisen sollte.

Wie zahlreich muss ich eigentlich vorausplanen?
Da ich unbegrenzte Zeit zur Verfügung habe, habe ich überhaupt nicht vorausgeplant. Okay, stimmt nicht ganz: ich habe mir ein paar L?nder überlegt, die ich gerne betrachten würde und dann auf der Seite des Ausw?rtigen Amtes geschaut, wie die Sicherheitslage dort ist, ob ich ein Visum brauche und abgecheckt, welches die beste Reisezeit ist.
Manchmal buche ich ein Hostel für die erste Nacht in einem frischen Land. Vor der Einreise informiere ich mich über Wechselkurse und Border Scams. Ansonsten gehe ich eher nach dem Motto „ankommen und vor Ort schauen“ vor. Ich hatte in Nicaragua, Peru und Bolivien nicht einmal einen Reiseführer, sondern habe mich von anderen Reisausklingen (und manchmal in Hostels herumliegausklingen Reiseführern) inspirieren zulassen.
Manchmal habe ich eine grobe Routenplanung, die geographisch Sinn macht.
Und lest euch auch mal durch, was Steve zu dem Thema schreibt. [Nein, ich bekomme kein Geld fürs Werbungmachen… ich liebe seinen Blog simpel und hoffe, er bekommt dadurch noch ein paar mehr Leser]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ?ndern )

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ?ndern )

Verbinde mit %s